Methoden > Fußreflexzonentherapie

Fußreflexzonentherapie

Fußreflexzonen

Die Füße tragen uns durch viele Stationen im Leben. Sie geben uns Verankerung und die Möglichkeit, uns im Leben weiterzubewegen.

Sie sind zudem Ausdruck der Gefühle:

- in froher Stund´ schreiten wir beschwingten Schrittes

- Ungeduld lässt uns von einem zum anderen Fuß wechseln

- Freude und Begeisterung lassen uns große Sprünge machen


Die Schlüsselfunktion des Fußes als therapeutische Methode

Bereits zu vorchristlicher Zeit galt die Druck- und Massagebehandlung über die Reflexzonen der Füße im östlichen Raum als Volksmedizin. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Fußreflexzonentherapie durch den amerikanischen Arzt Dr. William Fitzgerald (1872 – 1942) dokumentiert und systematisiert. Er stellte fest, dass über die Behandlung bestimmter Schlüsselpunkte in den Fußzonen sich gestörte funktionelle Abläufe im Organismus regulieren lassen.

Nach Fitzgerald lässt sich der Körper über das Mikrosystem der Füße in zehn vertikale Zonen gliedern, die der Organe von Kopf bis Fuß zugeordnet sind. Bei pathologischen Veränderungen wird die jeweilige Reflexzone anhand von Schmerzäußerungen sowie dem Tastbefund erkennbar.

Somit stellen die Reflexzonen am Fuß eine Somatotopie dar, das heißt, dass der gesamte Organismus im Fuß abgebildet ist. Der rechte Fuß repräsentiert hierbei die rechte, der linke Fuß die linke Körperhälfte.

Kontakt · Impressum · Links · Disclaimer · Telefon: 040 - 84 89 74 39